Halt mich noch einmal

M+T: Ray Watts

Mein Herz spürt, wir zwei haben kaum noch Zeit
Bahnsteig 7, Dein Zug steht längst bereit
Ich werd Dich vermissen, denn wir beide wissen
Wir werden uns lang nicht mehr sehn.

Halt mich noch einmal in Deinen Armen
Zeig mir noch einmal, dass Du mich liebst
Schenk mir noch einmal all Deine Nähe
Und versprich, dass Du mich nie vergisst.

Menschen am Bahnhof steigen ein
Du sagst Goodbye, ich bleib hier allein
Es fliessen die Tränen, die sich jetzt schon sehnen
Ich würd so gerne für immer bei Dir sein.

Halt mich noch einmal in Deinen Armen
Zeig mir noch einmal, dass Du mich liebst
Schenk mir noch einmal all Deine Nähe
Und versprich, dass Du mich nie vergisst.

Pass auf Dich auf
Dreh Dich nicht um
Bist für immer in meinem Herz

Halt mich noch einmal in Deinen Armen
Zeig mir noch einmal, dass Du mich liebst
Schenk mir noch einmal all Deine Nähe
Und versprich, dass Du mich nie vergisst
Und versprich, dass Du mich nie vergisst
Fenster schliessen

Catarina Valente Medlay

BONJOUR CATRIN

M: P. Yarden / T: K. Feltz

Bonjour, Francine
Bonjour ihr Melodien
la la la la la la la la la la
laaaaa

TIPITIPITIPSO

M: H. Gietz / T: K. Feltz

Tipitipitipso beim Calypso
Wird dann alles wieder gut
Ja das ist mexikanisch
Tipitipitipso beim Calypso
Sind dann alle wieder froh
Im schönen Mexico

Koko kauft sich bittesehr
Eines Tages Schiessgewehr
Weil ein Mexicano das
Macht so grossen Spass
Koko zielt und schiesst sogar
Loch in Wand von Billy's Bar
So entsteht ganz nebenbei
Schöne Schiesserei

SPIEL NOCH EINMAL FÜR MICH HABANERO

M: H. Gietz / T: K. Feltz

Wer kennt der Tage Last
Die du getragen hast
Wer kennt des Tschiko's Not und Leid
Wer kennt der Schatten Macht
In blauer Tropennacht
Wer kennt der Sternen Gunst und Neid

Spiel noch einmal für mich Habanero
Denn ich hör so gern dein Lied
Spiel noch einmal für mich von dem Wunder
Das doch nie für dich geschieht

QUANDO QUANDO

M: T. Renis / T: K. Bradtke

Sag mir quando sag mir wann
Sag mir quando quando quando
Ich dich wieder sehen kann
Ich hab immer für dich Zeit
Lass uns träumen am Meer
Einen Traum von Amor
Denn so schön wie ein Traum
Kommt dir dann das Leben vor

STEIG IN DAS TRAUMBOOT DER LIEBE

M: H. Gietz / T: K. Feltz

Steig in das Traumboot der Liebe
Fahre mit mir nach Hawaii
Dort auf der Insel der Schönheit
Wartet das Glück auf uns zwei

EVENTUELL

M: H. Gietz / T: K. Feltz

Eventuell, eventuell
führst du mich heute aus
führst du mich heute aus
Eventuell, eventuell
Bringst du mich hinterher nach Haus

Wenn ich bei Tanzmusik
Dir tief in's Auge blick
Dann fühl ich ganz genau
Dass du nicht böse bist
Wenn dich ne Frau mal küsst
Die dir sympathisch ist

Eventuell, eventuell
führst du mich heute aus
führst du mich heute aus
Eventuell, eventuell
Bringst du mich hinterher nach Haus

CIAO CIAO BAMBINA

M: D. Modugno / T: Ciando

Ciao ciao Bambina
Du darfst nicht weinen
Für dich wird wieder
Die Sonne scheinen
In all den Jahren
Wirst du erfahren
Dass man aus Liebe sich selbst belügt

GANZ PARIS TRÄUMT VON DER LIEBE

M: C. Porter / T: K. Feltz

Ganz Paris träumt von der Liebe
Denn dort ist sie ja zu Haus
Ganz Paris träumt dieses Märchen
Wenn es wahr wird
Ganz Paris grüsst dann das Pärchen
Das ein Paar wird

Ganz Paris singt immer wieder
Immer wieder nur vom Glück
Wer verliebt ist
Wer verliebt ist in die Liebe
Kommt nach Paris
Kommt nach Paris
Kommt nach Paris
z u r ü c k


Das Feuer des Flamenco

M: Christian Zierhofer / T: Hans Greiner

Er sah mir in die Augen
Und er sprach von Amor
Hey du stolzer Torero
Was hast du heut noch vor

Ist am Strand heute Fiesta
Ist mein Herz in Gefahr
Es blieb kaum Zeit zu fragen
Denn die Nacht war so nah

Es war das Feuer des Flamenco
Ich lief gradewegs hinein
Diese Glut wie Spaniens Sonne
Welches Herz sagt da schon nein

Es war das Feuer des Flamenco
Und die Sehnsucht sagte „si“
Es war schön wie tausend Träume
So verliebt war ich noch nie

Ich hab vorher zu Hause
Den Flamenco geübt
Wollt mich nur nicht blamieren
Doch jetzt war ich verliebt
Es gab keine Gitarren
Nur den Wind und das Meer
Und er tanzte mich schwindlig
So ein Mann war nur er

Es war das Feuer des Flamenco
Ich lief gradewegs hinein
Diese Glut wie Spaniens Sonne
Welches Herz sagt da schon nein

Es war das Feuer des Flamenco
Und die Sehnsucht sagte „si“
Es war schön wie tausend Träume
So verliebt war ich noch nie

Es war das Feuer des Flamenco
Ich lief gradewegs hinein
Diese Glut wie Spaniens Sonne
Welches Herz sagt da schon nein

Es war das Feuer des Flamenco
Und die Sehnsucht sagte „si“
Es war schön wie tausend Träume
So verliebt war ich noch nie


Die Entdeckung der Gefühle

M: Wolfgang Herrmann / T: Hans Greiner

1749     (siebzehn-neun-und-vierzig)
Goethe wird gebor'n
1815     (achtzehnhundert-fünfzehn)
Waterloo verlor'n
1492     (vierzehn-zwei-und-neunzig)
Hello, Amerika

Im 13. Jahrhundert ist Dschingis Khan in Sicht
Historische Momente das bestreit' ich nicht
Doch da ist ein Ereignis das noch alles übertrifft

Das ist die Entdeckung der Gefühle
Was Liebe wirklich ist
Das ist für mich das Grösste
Seit Du bei mir bist
Du gibst meinem Leben
Endlich wieder einen Sinn

Oooh - die Erkenntnis meines Herzens
Nie mehr allein zu sein
Ich fühle ganz genau
War schon viel zu lang allein
Diese Stunde geht für mich
In die Geschichte ein

1961     (neunzehn-ein-und-sechzig)
Erster Flug ins All
1989     (neunzehn-neun-und-achtzig)
Berliner Mauerfall
In den schlauen Büchern da ist alles registriert

Romulus und Remus gründeten Rom
Und lang bevor ich da war die Landung auf dem Mond
Doch wichtiger als alles ist, was viel später kommt

Das ist die Entdeckung der Gefühle
Was Liebe wirklich ist
Das ist für mich das Grösste
Seit Du bei mir bist
Du gibst meinem Leben
Endlich wieder einen Sinn

Oooh - die Erkenntnis meines Herzens
Nie mehr allein zu sein
Ich fühle ganz genau
War schon viel zu lang allein
Diese Stunde geht für mich
In die Geschichte ein



Du bist mehr

M + T: Rudolf Müssig

Du bist das Lied in meinem Kopf,
Tag und Nacht, rund um die Uhr
Hör ich diesen einen Song
Hör ich deinen Namen nur.

Du bist die Hitze und das Feuer,
Bist die pure Leidenschaft
Du bist meine grösste Schwäche
Du bist meine stärkste Kraft

Du bist mehr, so viel mehr
Unendlich viel mehr
Ein Wunder das ich kaum beschreiben kann
Und noch so viel mehr.
Du bist mein Anfang und mein Ende
Ich geb dich nie mehr her
Du musst die Liebe meines Lebens sein
Und noch viel, viel mehr, so viel mehr

Du bist alles was ich denke
Ohne Pause, permanent
Du bist alles was ich brauche
Was mir auf der Seele brennt
Du bist die Luft die ich atme
Bist der Sturm und bist der Hauch
Bist das Flüstern und das Schreien
Das mir sagt, ich will dich auch

Du bist mehr, so viel mehr
Unendlich viel mehr
Ein Wunder das ich kaum beschreiben kann
Und noch so viel mehr.
Du bist mein Anfang und mein Ende
Ich geb dich nie mehr her
Du musst die Liebe meines Lebens sein
Und noch viel, viel mehr, so viel mehr

Du bist alles was ich habe
Du bist alles was ich will
Bist mein Himmel meine Erde
Ohne dich wär alles still

Du bist mehr, so viel mehr
Unendlich viel mehr
Ein Wunder das ich kaum beschreiben kann
Und noch so viel mehr.
Du bist mein Anfang und mein Ende
Dich geb ich nie mehr her
Du musst die Liebe meines Lebens sein
Und noch viel, viel mehr, so viel mehr

Du bist viel mehr - viel mehr



Gib mir die Zeit

M: Dieter Falk / T: Achim Weinzen

Nach so langer Zeit seh ich dich wieder
Du siehst mich mit grossen Augen an
Wir sind irgendwie erwachsen geworden
Komm wir fangen nochmal von vorne an

Gib mir die Zeit, dich zu erleben,
Komm schon, gib Dir einen Ruck
Ich bin bereit, alles zu geben
Gewartet haben wir lang genug

Ich bin soweit, mich zu verlieben
Zu spür'n wofür die Welt sich dreht
Sei doch ein Teil von meinem Leben
Denn morgen ist's vielleicht schon zu spät

Keiner sagt ein Wort, fast so wie früher
Keiner will den Augenblick zerstör`n
Und doch können wir zwei es auf einmal spüren
Dass wir schon immer und ewig zusammen gehör'n

Gib mir die Zeit, dich zu erleben,
Komm schon, gib Dir einen Ruck
Ich bin bereit, alles zu geben
Gewartet haben wir lang genug

Ich bin soweit, mich zu verlieben
Zu spür'n wofür die Welt sich dreht
Sei doch ein Teil von meinem Leben
Denn morgen ist's vielleicht schon zu spät

Viel zu spät

Gib mir die Zeit, dich zu erleben,
Komm schon, gib Dir einen Ruck
Ich bin bereit, alles zu geben
Gewartet haben wir lang genug

Ich bin soweit, mich zu verlieben
Zu spür'n wofür die Welt sich dreht
Sei doch ein Teil von meinem Leben
Denn morgen ist's vielleicht schon zu spät



Hör auf dein Herz

M + T: Tommy Mustac, Francine Jordi, Franz Brachner

Noch ist ungewiss
Ob du mich morgen vermisst
Ich spür nur irgendwie
Daraus wird mehr
So stark wie ein Magnet
An dem die Zukunft klebt
Zieht mich dein Blick in seinen Bann

Hör auf dein Herz
Hör auf dein Herz
Da schlummert Sehnsucht unbemerkt
Tausend Träume gehör'n uns alleine

Hör auf dein Herz
Hör auf dein Herz
Schau dich drin um, das ist es wert
Worauf warten, du hast gute Karten
Hör auf dein Herz

Buchstabier mir Glück
Ich geniess den Augenblick
Bist du bereit den nächsten Schritt zu geh'n
Bin wie elektrisiert
Wer weiss wohin das führt
Was haben wir schon zu verlier'n

Hör auf dein Herz
Hör auf dein Herz
Da schlummert Sehnsucht unbemerkt
Tausend Träume gehör'n uns alleine

Hör auf dein Herz
Hör auf dein Herz
Schau dich drin um, das ist es wert
Worauf warten, du hast gute Karten
Hör auf dein Herz

Bin wie elektrisiert
Wer weiss wohin das führt
Was haben wir schon zu verlier'n

Hör auf dein Herz
Hör auf dein Herz
Da schlummert Sehnsucht unbemerkt
Tausend Träume gehör'n uns alleine

Hör auf dein Herz
Hör auf dein Herz
Schau dich drin um, das ist es wert
Worauf warten, du hast gute Karten
Hör auf dein Herz



Immer wenn ich an dich Denke

M: Dieter Falk / T: Frank Ramond

Freunde sein wie Harry und Sally
Freunde sein wie Harry und Sally

Wir wollten Freunde sein wie Harry und Sally
Zeit vertreiben einfach so
Ganz ohne Flirt und ohne Risiko
Du warst der erste Mann in meinem Leben
Einfach nur ein Spiel

Irgendwann trafen wir uns nach der Schule
Und dann ist es schon passiert
Du hast mich sanft wie aus Versehen berührt
Ich war zu jung zu wissen was ich fühle
Und danach sah'n wir uns nicht mehr
Wir sahen uns nicht mehr

Immer wenn ich an dich denke
Seh ich mich in diesem Film
In einem Kino direkt um die Ecke
Szenen mit so viel Gefühl
Immer wenn ich an dich denke
Hör ich diese Filmmusik
Und zwischen Schokoladeneis und Popcorn
Spür ich deinen Seitenblick

Wir wollten Freunde sein wie Harry und Sally
Leinwandtraum auf Celluloid
Und manchmal frag ich mich, wo bist du heut´
Ich war zu jung zu wissen was ich fühle
Aber wer weiss, wie´s heute wär
Wer weiss, wie´s heute wär

Immer wenn ich an dich denke
Seh ich mich in diesem Film
In einem Kino direkt um die Ecke
Szenen mit so viel Gefühl
Immer wenn ich an dich denke
Hör ich diese Filmmusik
Und zwischen Schokoladeneis und Popcorn
Spür ich deinen Seitenblick

Immer wenn ich an dich denk
Immer wenn ich an dich denk
Immer wenn ich an dich denk

Immer wenn ich an dich denke
Seh ich mich in diesem Film
In einem Kino direkt um die Ecke
Szenen mit so viel Gefühl
Immer wenn ich an dich denke
Hör ich diese Filmmusik
Und zwischen Schokoladeneis und Popcorn
Spür ich deinen Seitenblick

Immer wenn ich an dich denke


Kleiner Engel

M + T: Tommy Mustac, Francine Jordi

Kleiner Engel - flieg

Der Mann sass allein auf einer Bank
Und er spielte jeden Tag seine Geige
Jedes Kind war fasziniert von seinem Lied
Er hat es Tag und Nacht gespielt
Trotz Armut Hoffnung versprüht

Ein Junge fiel ihm in der Menge auf
Mit seinen Sommersprossen
War er was ganz besonderes
Der Zigeuner sah den Jungen lächelnd an
Winkte ihn zu sich heran und er sagte ihm dann

Kleiner Engel
Greif nach den Sternen
Flieg zum Himmel
Fang an zu lernen
Versuch dein Glück
Und verlier nie den Mut

Kleiner Engel
Sei immer ehrlich
Öffne die Flügel
Das Leben ist herrlich
Geh deinen Weg
Nur so wird alles gut

Es ist schon alles sehr sehr lange her
Den Zigeuner gibt's nicht mehr
Nur die Erinn'rung
Der Junge ist heute selber längst ein Mann
Und wenn er nicht mehr weiter kann
Fängt er ganz leis zu singen an

Kleiner Engel
Greif nach den Sternen
Flieg zum Himmel
Fang an zu lernen
Versuch dein Glück
Und verlier nie den Mut

Kleiner Engel
Sei immer ehrlich
Öffne die Flügel
Das Leben ist herrlich
Geh deinen Weg
Nur so wird alles gut

La la la la la la la la la

Kleiner Engel
Sei immer ehrlich
Öffne die Flügel
Das Leben ist herrlich
Geh deinen Weg
Nur so wird alles gut



Schritt für Schritt

M + T: Tommy Mustac, Francine Jordi, Franz Brachner

Erfahrene Herzen
Tau'n ganz langsam auf
Gefühle die fallen
Niemals mit der Tür ins Haus
Wir beide kommen uns schon nah
Noch schweigt der Mund das Herz sagt ja
Denn tief in uns ist längst schon alles klar

Schritt für Schritt
Stück für Stück
Finden wir zwei mehr vom grossen Glück
Uh, das nenn ich Liebe

Schritt für Schritt
Zug um Zug
Krieg ich von den Träumen nie genug
Ja, das nenn ich Liebe
Schritt für Schritt

Erst hat man noch Zweifel
Und dann fehlt der Mut
Doch Zeit bringt Vertrauen
Am Ende wird alles gut
Wir beide spür'n
Der Himmel schickt
Die Sehnsucht auf den zweiten Blick
Ich kann und will auch gar nicht mehr zurück

Schritt für Schritt
Stück für Stück
Finden wir zwei mehr vom grossen Glück
Uh, das nenn ich Liebe

Schritt für Schritt
Zug um Zug
Krieg ich von den Träumen nie genug
Ja, das nenn ich Liebe
Schritt für Schritt

Ja tief in uns ist längst schon alles klar



So lass ich dich nicht gehen

M: Dieter Falk, Nektarios Bamiatzis / T: Kelber, Schlüter

Da war der Streit und dann dein Blick
Traurig und kalt wie nie zuvor
Den letzten Satz den nehm ich zurück
Ich hab ihn noch so gut im Ohr
Hab gesagt, wenn du gehst
Dass mir endlich die Welt offen steht
Warum ist sie jetzt leer ohne Dich

Und so lass ich dich nicht geh'n
Ohne dass du mir, erklärst warum wir
Bald wie ein Komet verglühn
Wenn deine Augen mir noch vertrauen
Dann lass ich dich so nicht geh'n

Erinn're dich an unsren Tag
Du hast gesagt, dass du mich liebst
Dass du die Stunden, die wir uns nicht sehn
Bis in ihre Sekunden zählst
Hab gedacht, dass das bleibt
Für uns verging einfach gar keine Zeit
Warum wird sie so lang ohne dich

Und so lass ich dich nicht geh'n
Ohne dass du mir, erklärst warum wir
Bald wie ein Komet verglühn
Wenn deine Augen mir noch vertrauen
Dann lass ich dich so nicht geh'n

Ich lass dich so nicht geh'n
Und so lass ich dich nicht geh'n

Und so lass ich dich nicht geh'n
Ohne dass du mir, erklärst warum wir
Bald wie ein Komet verglühn
Wenn deine Augen mir noch vertrauen
Dann lass ich dich so nicht geh'n

Wenn deine Augen mir noch vertrauen
Dann lass ich dich so nicht geh'n



So wie Du

M: Andre Franke, Joachim Horn-Bernges / T: Joachim Horn-Bernges

Es ist schon spät
Die Sonne geht auf und ich weiss
Du musst gehn
Einmal noch nimm mich in deinen Arm
Sag mir leis
Oui je t'aime

Ich glaub nicht an ein irgendwann
Auch wenn du immer sprichst davon
Ich weiss nur nicht ob ich dich je vergessen kann

So wie du hat mich keiner berührt
Und mit Liebe mein Herz tätowiert
Und es bleibt wohin du jetzt auch gehst
Immer Teil meiner Seele

So wie du hat mich keiner geliebt
Und mich so wie ich bin akzeptiert
Und ich hoff wenn du mir morgen fehlst
Dass auch ich dir dann fehle

Gleich bist du weg
Und die Sehnsucht steht schon vor der Tür
Und klopft an
Ich weiss jetzt schon dass ich morgen Nacht
Sicher nicht schlafen kann
Bin es gar nicht gewohnt allein
Wieder frei wie der Wind zu sein
Doch ich werd diese Zeit mit Dir
Niemals bereu'n

So wie du hat mich keiner berührt
Und mit Liebe mein Herz tätowiert
Und es bleibt wohin du jetzt auch gehst
Immer Teil meiner Seele

So wie du hat mich keiner geliebt
Und mich so wie ich bin akzeptiert
Und ich hoff wenn du mir morgen fehlst
Dass auch ich dir dann fehle

Will weiter leben mit dir

So wie du hat mich keiner geliebt
Und mich so wie ich bin akzeptiert
Und ich hoff wenn du mir morgen fehlst
Dass auch ich dir dann fehle

Will weiter leben mit dir



Wenn ich jetzt ein Kind bekäme

M + T: Johannes Lowien

Ich hab mich schon oft gefragt
Wie du dich fühlst
Wenn ich dir irgendwann
Erzähle dass du Vater wirst
Kann ich in deinen Augen
Sehn was dich bewegt
Und wirst du mir dann sagen
Wie es mit uns weiter geht

Wenn ich jetzt ein Kind bekäme
Würdest du noch zu mir steh'n
Oder würdest du ganz einfach
Still und heimlich geh'n

Nimmst du mich zärtlich in die Arme
Oder schaust du mich nicht an
Wenn ich jetzt ein Kind bekäme
Sag - was wäre dann

Du sagst mir im Kerzenlicht
Dass du mich liebst
Und du sagst zu mir
Dass du immer ehrlich bist
Ich hab noch keinem Menschen
So wie dir vertraut
Doch ich habe dir nicht wirklich
Tief ins Herz geschaut

Wenn ich jetzt ein Kind bekäme
Würdest du noch zu mir steh'n
Oder würdest du ganz einfach
Still und heimlich geh'n

Nimmst du mich zärtlich in die Arme
Oder schaust du mich nicht an
Wenn ich jetzt ein Kind bekäme
Sag - was wäre dann

Ich werd nicht länger warten
Fällt es mir auch ganz schön schwer
Doch ich werde dich heut fragen
Denn sonst trau ich mich nie mehr.

Sag - wenn ich jetzt ein Kind bekäme
Würdest du noch zu mir steh'n
Oder würdest du ganz einfach
Still und heimlich geh'n

Wenn ich jetzt ein Kind bekäme
Würdest du noch zu mir steh'n
Oder würdest du ganz einfach
Still und heimlich geh'n

Nimmst du mich zärtlich in die Arme
Oder schaust du mich nicht an
Wenn ich jetzt ein Kind bekäme
Sag - was wäre dann

Sag - was wäre dann



Zeig ein bisschen Gefühl

M + T: Tommy Mustac, Francine Jordi, Franz Brachner

Ich kann die Tränen seh'n
Die du nie weinst
Ich kann die Schmerzen spür'n
Die du verneinst
Du willst stark sein wie ein Fels
Stark sein in der Welt
Doch nimm meine Hand
Wenn sie dich so gerne hält

Zeig ein bisschen Gefühl
Du, die Nacht ist so kühl
Weck die Zärtlichkeit auf
Lass dem Herz seinen Lauf

Zeig ein bisschen Gefühl
Bring die Träume ins Spiel
Heut gibt's nur dich und mich
Und die Liebe, die Glück verspricht

Dass du alleine bist
Tut dir nicht leid
Wer deine Augen sieht
Der weiss Bescheid
Du hast vieles schon verlor'n
Und nun hast du geschwor'n
Nie mehr zu vertrau'n
Doch heut wird ein Traum neu gebor'n

Zeig ein bisschen Gefühl
Du, die Nacht ist so kühl
Weck die Zärtlichkeit auf
Lass dem Herz seinen Lauf

Zeig ein bisschen Gefühl
Bring die Träume ins Spiel
Heut gibt's nur dich und mich
Und die Liebe, die Glück verspricht

Zeig ein bisschen Gefühl
Du, die Nacht ist so kühl
Weck die Zärtlichkeit auf
Lass dem Herz seinen Lauf

Zeig ein bisschen Gefühl
Bring die Träume ins Spiel
Heut gibt's nur dich und mich
Und die Liebe, die Glück verspricht

Heut gibt's nur dich und mich
Und die Liebe, die Glück verspricht



Zurück zum Leben

M + T: Tommy Mustac, Francine Jordi, Franz Brachner

So lange hab ich im Schmerz gebadet
Und hab immer nur zurück geseh'n
Dein Lächeln hat mich
aus dem Dornröschenschlaf erweckt
Hab das Wunderland der Liebe neu entdeckt

Zurück zum Leben
Dir entgegen
Mein Herz das blüht auf
Ich sehe die Welt mit anderen Augen

Zurück zum Leben
Träume geben
Der Nacht ihren Lauf
Bringst mich Stück für Stück
Ins Leben zurück

Das Glück ist ein Buch mit sieben Siegeln
Alleine bekommt es kein Mensch auf
Jetzt spür ich
Dass ich nur noch auf dich gewartet hab
Und ich freue mich auf jeden neuen Tag

Zurück zum Leben
Dir entgegen
Mein Herz das blüht auf
Ich sehe die Welt mit anderen Augen

Zurück zum Leben
Träume geben
Der Nacht ihren Lauf
Bringst mich Stück für Stück
Ins Leben zurück

Zurück zum Leben
Dir entgegen
Mein Herz das blüht auf
Ich sehe die Welt mit anderen Augen

Zurück zum Leben
Träume geben
Der Nacht ihren Lauf
Bringst mich Stück für Stück
Ins Leben zurück

Bringst mich Stück für Stück
Ins Leben zurück

Fenster schliessen